Languages

< DynamicX2 mit integrierter Kamera für verbesserte visuelle Kommunikation in der neuen Zentrale von Orange an der Elfenbeinküste

DynamicX2 mit integrierter Kamera für verbesserte visuelle Kommunikation in der neuen Zentrale von Orange an der Elfenbeinküste

DynamicX2 mit integrierter Kamera für verbesserte visuelle Kommunikation in der neuen Zentrale von Orange an der Elfenbeinküste

Ein großer, runder, weiß lackierter Besprechungstisch steht im Sitzungssaal des neuen Firmengebäudes von Orange an der Elfenbeinküste (Côte d'Ivoire). Der Tisch ist mit 20 ausfahrbaren DynamicX2-Monitoren ausgestattet, die mit integrierten HD-SDI-Kameras an der Oberseite jedes Bildschirms versehen sind. Diese Kameras garantieren ein hervorragendes Bild, indem sie jeden Sitzungsteilnehmer erfassen. Die Monitore verfügen über ein Neigungsverstellsystem, mit dem die Kamera auf den perfekten Winkel eingestellt werden kann. Sie sind an eine externe Videokonferenzanlage angeschlossen, die die SDI-Signale verwaltet.

Elfenbeinküste - 2022

Der Mikrofonlift DynamicTalk UnderCover, garantiert eine perfekte Klangqualität. Damit verfügen die Schwanenhalsmikrofone über einen Hebe- und Senkmechanismus, so dass der motorisierte Abdeckmechanismus in geschlossenem Zustand praktisch unsichtbar ist. Er kann zudem vollständig mit dem Material der Tischplatte furniert werden.

Die Monitore mit den Kameras sind im Inneren des Möbels versteckt, was den Tisch flexibel und vielseitig einsetzbar macht.

Die Monitore verwenden DynamicLoop für eine kaskadierende Verbindung innerhalb des Tisches, und die Schnittstelle ERT-60 ermöglicht eine vollständige Kontrolle mit einfacher Überwachung, Abstimmung und Überprüfung der Installation. Dieses audiovisuelle System wurde von IK Events Resources entworfen und installiert. Sie verfügen über 25 Jahre Erfahrung in den Bereichen Ton, Video und Beleuchtung. Die Elfenbeinküste, die zwischen Ghana und Liberia liegt, erlebt einen Boom moderner Architektur. Vor der Kolonialisierung war die Elfenbeinküste die Heimat der Gyaaman, des Kong-Imperiums und der Baoulé. Heute verbindet hier die Architektur Tradition und Moderne. Der neue Hauptsitz von Orange ist ein eindeutiger Beweis dafür. Mit dem Entwurf des neuen Gebäudes in Abidjan, der wirtschaftlichen Metropole der Elfenbeinküste, wurde das Architekturbüro Koffi & Diabaté beauftragt, das eine spektakuläre Fassade in Form eines Juwels entworfen hat. Der Orange-Hauptsitz erstreckt sich über sieben Stockwerke und mehr als 15.000 Quadratmeter und ist ein Symbol für Modernität, Fortschritt und Innovation.

Aioune Ndiaye (CEO von Orange MEA) betonte, dass diese Einweihung „ein Wendepunkt in der Geschichte der Gruppe ist, der unseren Wunsch bestätigt, näher an unsere Kunden heranzukommen und Orange MEA zum beliebtesten Multi-Service-Betreiber in Afrika und dem Nahen Osten zu machen“. Ndiaye fuhr fort: „Orange ist eines der wenigen internationalen Unternehmen, das seit mehr als 20 Jahren die strategische Entscheidung getroffen hat, sich in Afrika und dem Nahen Osten weiterzuentwickeln. Wir waren schon immer von dem enormen Potenzial dieser Region überzeugt.

In der Tat fördert das Unternehmen das Wachstum sowohl durch seine operative Tätigkeit als auch durch sein soziales und ökologisches Engagement. Es trägt zum BIP der Länder bei, in denen es tätig ist (11% an der Elfenbeinküste, 8% in Kamerun, 8,2% in Guinea und 11,2% im Senegal).

Products applied to this project