Sprachen

< AKWA in Marokko

AKWA in Marokko

AKWA in Marokko

Die versenkbaren DynamicX2-Monitore von Arthur Holm auf der AKWA in Marokko

Marokko, Casablanca
Konferenzraum

Durch die intelligente Lösung namens UnderCover werden die motorisierten DynamicTalk-Monitore von Arthur Holm und die Anschlüsse perfekt verborgen. Die Bildschirme, die Schwanenhals-Mikrophone und die Anschlüsse verschwinden im Tisch, und es bleibt eine glatte, gleichmäßige Oberfläche. Die Auswirkungen auf das Design des Tisches sind minimal, da die Abdeckung mit dem gleichen Finish wie die Möbel beschichtet ist.

Flexible Räume, automatisierte Technologie, unsichtbare Integration in die Möbel des Versammlungsraumes, synchronisierte Bewegungen… All diese Aspekte wurden berücksichtigt, als Arthur Holm die patentierte UnderCover-Technologie ins Leben rief.

UnderCover ist eine ausgeklügelte und doch einfache Lösung, die aus einer automatisierten Abdeckplatte besteht, welche im Schreibtisch verschwindet und speziell für ein einfaches Furnier konzipiert wurde. UnderCover ist in der Lage, die komplette Palette an vertikal einziehbaren motorisierten Monitoren von Arthur Holm zusammen mit den einziehbaren Mikrophonen perfekt zu verbergen.

Dieser patentierte Mechanismus mit einer automatisierten Abdeckung ermöglicht es, dass der Monitor (neben den «Schwanenhals»-Mikrophonen für Audiokonferenzen und den flexiblen Anschlussmöglichkeiten) geordnet unter dem Möbelstück verschwindet, einfach durch Berühren eines Buttons oder mit Hilfe eines Fernbedienungssystems.

Diese UnderCover-Lösung wurde speziell personalisiert für unseren Partner Finatech. Dazu gehören ein 15-Zoll-Full-HD-Monitor, ein Televic-Konferenzsystem und ein Stromanschluss, ein RJ45-Anschluss, eine USB-Buchse, ein USB-Netzteil und ein einziehbares Kabel für die HDMI-Buchse. Die Monitore wurden für eine einfache Reihenschaltung der Eingänge des Monitors mit DynamicLoop ausgestattet.

Die Akwa Group S.A. ist ein marokkanisches Firmenkonglomerat mit Sitz in Casablanca. Das Unternehmen ist vor allem in der Erdöl- und Erdgasindustrie tätig, operiert jedoch auch in den Branchen Telekommunikation, Tourismus, Hotels und Immobilien. Seine Tankstellen werden unter der Marke Afriquia betrieben.

Für dieses Projekt angewandte Produkte