Sprachen

< DynamicX2Talk bei der Firma Stibbe Law in Amsterdam

DynamicX2Talk bei der Firma Stibbe Law in Amsterdam

DynamicX2Talk bei der Firma Stibbe Law in Amsterdam

Mit ungefähr 205 Rechtanwälten, darunter 39 Gesellschaftern, gehört das Büro in Amsterdam zu den prominentesten Firmen der Niederlande und ist für Klienten in Benelux und in der ganzen Welt tätig.

Amsterdam, Niederlande
Konferenzräume

Die renommierte Anwaltskanzlei Stibbe, gegründet 1911, bietet internationale Beratung mit Büros in sieben Ländern. Mit Sitz in Amsterdam und jahrelang im historischen Zentrum der Stadt beherbergt, benötigte die Kanzlei ein neues Büro, das ihre derzeitige Expansiontätigkeit reflektieren sollte. Stibbe ist jetzt in einem eindrucksvollen neuen Gebäude untergebracht, das mit seiner Transparenz und seinen Möglichkeiten der Zusammenarbeit einen überraschend modernen Ansatz im Design von Anwaltsbüros darstellt.

Die Krone des Gebäudes ist der ovale Konferenzraum, der speziell mit Hilfe eines Stahlrahmens und einer Plane strukturiert wurde.

Man entschied sich für den DynamicX2 mit doppeltem DynamicTalk, der in den Konferenztisch integriert wird; die einziehbaren Monitore sind schwarz eloxiert, ebenso wie die Deckplatte des Tischs darüber.

DynamicX2Talk ist ein sicherer, einziehbarer Monitor, individuell adressierbar und diagnostizierbar durch Fernbedienung der neuesten Generation, der auch ein unabhängiges Hebesystem für Schwanenhals-Mikrofone umfasst. Der Monitor ist geräuscharm, schnell und extrem elegant, mit einem modernen und klassischen Design aus mechanisiertem und eloxiertem Aluminium.

Die Abdeckung des Tisches über dem einziehbaren Monitor DynamicX2Talk hat einen Mechanismus zum Anheben und Einziehen der Schwanenhals-Mikrofone, der mit einem LED-Ring ausgestattet ist, dessen Farbe von Grün auf Rot wechselt, um die Bereitschaft des Redners zum Sprechen anzuzeigen.

Der urbane Kontext des von JCAU B.V. entworfenen Firmensitzes von Stibbe zeichnet sich durch die Vielfalt der Sphären und die unterschiedlichen Ebenen der Abstufungen aus: das Gebäude stellt eine östliche Fortsetzung der Südachse von Amsterdam dar, die Südseite ist zur A10 hin ausgerichtet, an der Westseite liegt die Beethovenstraat, der wichtigste Zugangsweg zum Stadtzentrum, während die Ostseite buchstäblich im Parque Beatrix gelegen ist. Innen gliedert sich das Gebäude rund um einen dreieckigen, achtstöckigen Innenhof. Die offenen Büroräume sowie die Gemeinschaftsbereiche sind rund um diesen Innenhof ausgerichtet, was für spektakuläre Ausblicke und Transparenz sorgt, die symbolisch für die Art und Weise steht, in der Rechtsanwälte heutzutage arbeiten. Naturstein, Glas, Holz und Stahl sind die vorherrschenden Materialien für diesen Innenhof, dessen wichtigstes und auffälligstes Element die Struktur aus Stahl ist.

Für dieses Projekt angewandte Produkte